Fair Play des Monats: Februar 2019

Der Fußball-Verband Mittelrhein zeichnet Menschen für vorbildliches Verhalten auf und neben dem Fußballplatz mit der „Fair Play des Monats“-Urkunde aus. Als Sieger des Monats Februar 2019 ehrte FVM-Vizepräsident Hans-Christian Olpen Kristof Zeitz vom FC Roetgen.

Fair Play des Monats: Februar 2019

Kristof Zeitz vom FC Roetgen zeigte ein besonders faires Verhalten im Rahmen des Meisterschaftsspiels der Kreisliga D (Aachen) zwischen dem FC Roetgen III und dem VFJ Laurensberg III.

Der Schiedsrichter erkannte eine Abseitsstellung bei einem Konter der Roetgener Mannschaft nicht. Aus dieser Situation heraus erzielte die Roetgener Mannschaft ein Tor, das eventuell zu der spielentscheidenden zwei Tore-Führung für Roetgen geführt hätte. Der Trainer der Roetgener Mannschaft, Kristof Zeitz, teilte dem Schiedsrichter mit, dass das Tor aus einer Abseitsstellung heraus erzielt wurde und dieses nicht gelten dürfe. Daraufhin korrigierte der Schiedsrichter seine Entscheidung und nahm das Tor zurück. Das Spiel endete 2:1.

Kristof Zeitz hat mit dieser Aktion den Fair-Play-Gedanken eindrucksvoll bewiesen. Als Anerkennung für seine vorbildliche sportliche Haltung zeichnet der FVM Kristof Zeitz daher im Rahmen der Aktion Fair Play des Monats aus.

Foto: Günther Sander

Nach oben scrollen