Bitburger-Kreispokal

Faszination Pokal: David besiegt Goliath. Verlängerung, Elfmeterschießen, selten liegen Jubel und Trauer so dicht beieinander wie im Pokalwettbewerb. Und nicht nur im DFB-Pokal, auch auf Kreisebene begeistern packende Duelle jedes Jahr wieder die kleinen und großen Klubs. 

Modus

Zu Beginn jeder Saison melden die Vereine über den Vereinsmeldebogen mit, ob sie am Bitburger Kreispokal teilnehmen möchten. Je nach Teilnehmeranzahl finden vor der ersten Runde Qualifikationsspiele statt.  Planmäßig werden 5 Pokalrunden gespielt. Das Spiel um den 3. Platz sowie das Finale finden immer an einem Tag auf der Platzanlage des DJK FV Haaren statt. Der Sieger, der Zweitplatzierte und der Drittplatzierte nehmen an der Auslosung zum Bitburger-Pokal teil.

Hauptsponsor Bitburger

Seit 2011 wird der FVM-Pokalwettbewerb der Herren - inklusive aller neun FVM-Kreise - als Bitburger-Pokal bzw. Bitburger-Kreispokal ausgetragen.

„Wir freuen uns sehr, mit Bitburger einen attraktiven und namhaften Partner für den Herren-Pokal an unserer Seite zu haben“, erklärt FVM-Präsident Alfred Vianden. „Der FVM-Pokal hat bei den Vereinen ein hohes Standing. Auch dank der Unterstützung von Bitburger konnten wir diese Wertigkeit für den wichtigsten Wettbewerb auf Landesverbands- und Kreisebene weiter steigern.“

„Der FVM ist ein wichtiger Kooperationspartner im für uns so wichtigen Feld des Fußball-Breitensports“, so Marco Boor, Sponsoring-Direktor von Bitburger. „Wir freuen uns sehr, auch den Amateurfußball entsprechend unterstützen und begleiten zu können. Die Region gehört seit über 100 Jahren zu unserem engsten Heimatgebiet, Bitburger hat hier viele Freunde. Die Partnerschaft mit dem FVM ist daher ein ideale Ergänzung unseres regionalen Fußball-Engagements.“

Pokalrunde 2015/2016

Platzierung Verein
1. Platz FC Roetgen
2. Platz Germ. Eicherscheid
3. Platz SV Eilendorf
Nach oben scrollen