Preisträger werden beim Ehrungsabend überrascht

Der Fußballkreis Aachen zeichnet im Auftrag des DFB Vereinsvertreter für ihre besondere ehrenamtliche Arbeit aus

Seit 20 Jahren zeichnet der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gemeinsam mit den Landesverbänden Vereinsvertreter und Schiedsrichter aus, die beson-dere ehrenamtliche Arbeit leisten. Im Fußballkreis Aachen wurden nun Ellen Kindel (Inde Hahn), Willi Greven (Germania Dürwiß), Herbert Linden (Eintracht Verlautenheide) und Volker Deutmann (Sparta Bardenberg) ausgezeichnet.

Preisträger werden beim Ehrungsabend überrascht

Anders als in den vergangenen Jahren wurden die Preisträger vorher nicht informiert, so dass der Ehrungsabend in der Dr.-Leo-Löwenstein-Kaserne für sie mit einer großen Überraschung endete. Kindel wurde durch den Vorsitzenden des Fußballkreises Aachen, Bernd Mommertz, und den Ehrenamtbeauftragten Gregor Müller unter dem Vorwand nach vorne gelockt, sie möge einen Vortrag halten. Doch dazu sollte es nicht kommen. Vielmehr wurde ihr der Preis „FVM-Ehrenamtsträgerin“ überreicht. Kindel, zweite Vorsitzende bei Inde Hahn, ist seit 2010 auch Jugendgeschäftsführerin und hat ihre private Adresse zur Vereinsanschrift gemacht.

Bei den Männern wurde Willi Greven ausgezeichnet. Seit 1956 engagiert er sich bei Germania Dürwiß. Erst als Spieler, dann als Sozialwart und später als Geschäftsführer. In diesem Jahr hat Greven es geschafft, eine eigene Mannschaft aus Flüchtlingen für den Spielbetrieb zu melden. Insbesondere dafür wurde er vom FVM ausgezeichnet. Der „DFB-Ehrenamtspreis“ wurde Herbert Linden verliehen. Linden ist seit 2001 Vereinsvorsitzender von Eintracht Verlautenheide und war für den Bau des Kunstrasens mitverantwortlich. Allen Widrigkeiten zum Trotz hat Linden im Jahr 2015 für die Übernahme des angrenzenden Geländes gekämpft und dort ein zusätzliches Kleinspielfeld für den Jugendbereich bauen lassen.

Die letzte Ehrung ging an Volker Deutmann vom neu fusionierten Verein SC Sparta Bardenberg. Vor allem bei der Fusion sei sein Engagement aufgefallen. Deutmann ist seit acht Jahren im Jugendvorstand, seit sechs Jahren Jugendgeschäftsführer und im Hauptvorstand aktiv. „Ich bin noch jung, ich will noch viel Ehrenamt machen“, sagte er bei der Preisübergabe als Kreissieger der „Aktion junges Ehrenamt“.

Geehrte und Ehrende: Karl-Heinz Mund (v.l.n.r.), Bernd Mommertz, Norbert Billig, Ellen Kindel, Helmut Brief, Volker Deutmann, Gregor Müller, Herbert Linden, Willi Greven und Ruth Butzen. 

Autor: Niklas Friedemann, AZ/AN
Foto: Rene Stoll (FVM)

Nach oben scrollen