12. FVM-Hallenpokal der Frauen: Zehn Mannschaften in Wegberg

12. FVM-Hallenpokal der Frauen: Zehn Mannschaften in Wegberg

Am kommenden Sonntag, 19. Februar, ermitteln in Wegberg die Frauen-Mannschaften aus dem Verbandsgebiet ihren Hallenmeister des Winters 2016/17. Ab 10.00 Uhr messen sich beim 12. FVM-Hallenpokal der Frauen in der Sporthalle an der Maaseiker Straße die acht Hallenpokalsieger der Kreise. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von den Titelverteidigerinnen der Sportfreunde Uevekoven sowie Bayer 04 Leverkusen II und dem FC Adler Meindorf, die von ihren Fußballkreisen Köln bzw. Sieg zum Finalturnier gemeldet wurden.

In der Gruppe A treten die Sportfreunde Uevekoven, der 1. FFC Bergisch Gladbach, TuS Jüngersdorf-Stütgerloch, der FV Bonn-Endenich und die SG Oleftal gegeneinander an. In Gruppe B kämpfen der VfR Unterbruch, die Zweitvertretung von Bayer 04 Leverkusen, Alemannia Aachen, BC Efferen und der FC Adler Meindorf um den Einzug ins Halbfinale. Der Sieger steht gegen 16.30 Uhr fest.

Die Sieger des FVM-Hallenpokals der Frauen:

2016: Sportfreunde Uevekoven

2015: Alemannia Aachen
2014: Alemannia Aachen
2013: Pulheimer SC
2012: SV Eilendorf
2011: Pulheimer SC
2010: VfL Kommern
2009: VfL Kommern
2008: SV RW Merl
2007: FC Teutonia Weiden
2006: FC Teutonia Weiden

Spielplan

Endrunde 12. FVM-Hallenpokal der Frauen

Nach oben scrollen